Kanzlei Pflefka – Ihr Anwalt für Strafrecht

Beschuldigter im Strafverfahren – Hilfe vom Anwalt für Strafrecht

Hat bei Ihnen eine Hausdurchsuchung stattgefunden oder haben Sie von der Polizei eine Vorladung zur Vernehmung als Beschuldigter, eine Anklage oder einen Strafbefehl erhalten und suchen nun einen Anwalt für Strafrecht, der Sie im Strafverfahren verteidigt, dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Pflefka sind auf Strafrecht spezialisiert und stehen Ihnen daher bei allen Fragen rund um das Strafrecht und Strafverfahren vorurteilsfrei und diskret zur Seite.

 

Nachdem bei Ihnen eine Durchsuchung stattgefunden hat oder Sie ein Schreiben der Polizei erhalten haben, dass Ihre Vernehmung als Beschuldigter erforderlich sei, sind Sie in der Regel Beschuldigter in einem Strafverfahren. Dies bedeutet, dass die Ermittlungsbehörde ein Strafverfahren gegen Sie eingeleitet hat und Sie einer Straftat verdächtig sind. In einem solchen Fall gilt es insbesondere eine klare Regel zu beachten:Schweigen Sie und nehmen Sie Kontakt zu einem Anwalt für Strafrecht auf!

Unserer Arbeitsweise als Ihr Anwalt im Strafverfahren

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen groben Überblick über unsere Arbeitsweise als Anwälte im Strafverfahren verschaffen:

 Nach Ihrer Kontaktaufnahme vereinbaren wir einen persönlichen Termin zum Erstgespräch.

Während des Erstgesprächs verschaffen wir uns einen groben Überblick über die gegen Sie erhobenen Vorwürfe sowie über den zugrundeliegenden Sachverhalt. Daneben beantworten wir Ihnen als Anwälte alle offenen Fragen betreffend das Strafverfahren und klären Sie über den weiteren Fortgang des Verfahrens auf.

Nach Erteilung des Mandats beantragen wir schließlich Akteneinsicht gegenüber den Ermittlungsbehörden. Hierbei gilt es zu beachten, dass auch ein Anwalt im Strafverfahren in der Regel erst mit Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vollumfängliche Akteneinsicht erhält. Wann die Ermittlungen abgeschlossen sind, hängt von deren Umfang ab und den durchgeführten polizeilichen Maßnahmen. Nach Erhalt der Akte würdigen wir die Sach- und Beweislage und besprechen den Akteninhalt und das weitere Vorgehen gemeinsam mit Ihnen.

Überblick über unsere Leistungen als Anwalt im Strafverfahren

Brauche ich einen Anwalt für Strafrecht für mein Strafverfahren?

Die Frage, ob Sie einen Anwalt für Strafrecht benötigen, d.h. ob es in Ihrem Fall sinnvoll wäre, einen Strafverteidiger mit der Verteidigung zu beauftragen, können wir Ihnen meist direkt innerhalb des Erstgesprächs beantworten. Sollte Ihnen etwa ein Verbrechen vorgeworfen werden, Untersuchungshaft angeordnet werden oder eine Freiheitsstrafe von einem Jahr zu erwarten sein, so benötigen Sie per Gesetz einen Strafverteidiger, der Sie in dem Verfahren verteidigt. Man spricht hier von einem Fall der sog. notwendigen Verteidigung. In der Regel fordert Sie das Gericht auf binnen einer Frist von 2 Wochen einen Anwalt zu benennen, der Sie verteidigt. Für den Fall, dass Sie sich selbst nicht um einen Strafverteidiger kümmern, wird Ihnen das Gericht einen beliebigen Anwalt für Strafrecht beiordnet.

Frühzeitiger Kontakt zum Strafverteidiger lohnt sich

Auch wenn die Mandatierung eines Strafverteidigers zunächst mit Kosten verbunden ist, lohnt sich die frühzeitige Kontaktaufnahme in den meisten Fällen. Wie zuvor bereits erwähnt, können wir Ihnen in der Regel direkt imErstgespräch mitteilen, ob es in Ihrem Fall sinnvoll wäre,einen Strafverteidiger zu beauftragen.

Im Rahmen des Erstgesprächs klären wir Sie auch transparent über die gesamten Kosten der Verteidigung auf, sodass Sie bereits zu diesem Zeitpunkt wissen welche Kosten auf Siezukommen und nicht etwa im Nachhinein mit einer überhöhten Honorarnote überrascht werden.

Abwarten und nichts tun kommt Ihnen meist teuer zu stehen. Selbst in vermeintlich aussichtslosen Situationen wird Ihnen ein Strafverteidiger zur Seite stehen und versuchen das Bestmöglichste für Sie herauszuholen.

 Für den Fall, dass sich eine Verurteilung nicht vermeiden lässt,kann ein Strafverteidiger häufig dafür sorgen, dass eine etwaige Geldstrafe möglichst gering ausfällt, eine Eintragung im Führungszeugnis verhindert oder etwa eine Haftstrafe zur Bewährung ausgesetzt wird.

 Je früher Sie Kontakt mit einem Strafverteidiger aufnehmen, desto eher kann dieser lenkend Einfluss auf das Strafverfahren nehmen, um so das bestmögliche für Sie zu erreichen. Unser oberstes Ziel ist Einstellung des Strafverfahrens und die Vermeidung einer öffentlichen Hauptverhandlung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Die Kanzlei

Kontakt

KANZLEI || PFLEFKA
Pfisterstraße 2
96050 Bamberg

0951 – 917 99 200
info@kanzlei-pflefka.de

Wir sind für Sie da!

Kontaktformular

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns eine Nachricht zu senden oder einen Rückruf anzufordern:

Datenschutz

4 + 10 =

Wir freuen uns über eine gute Sterne-Bewertung!